3-D-Waldturnier beim BSV Schefflenz am 27.07.14

Was ein paar Jahre ausmachen oder um es mit Bob Dylan zu sagen „Times they are changing…“
Galt das 3-D-Waldturnier in den Anfangszeiten eher als Rahmenprogramm zum Schefflenzer FITA-Wochenende mit entsprechend wenigen Teilnehmern, so staunte man dieses Jahr nicht schlecht, denn die Teilnehmerzahl beim 3-D-Turnier übertraf sowohl die der großen FITA-Runde als auch die der kleinen FITA um das Doppelte. Die „Waldrunde“ in Schefflenz hat sich in den letzten Jahren unter den Feldbogenschützen herumgesprochen. Waren es früher 14 Stationen, die man 2 mal absolvierte, standen den Feldbogenschützen nunmehr 28 Stationen mit erweitertem Gelände in Wald und Flur zur Verfügung. Es wurde bei sehr schönem und warmem Wetter im 3-Pfeil-Modus mit der Wertung 20/16-14/10-8/4 geschossen. Die Geländegegebenheiten waren für schöne Schüsse genutzt worden, so schoss man mal auf ein kleines Krokodil über einen Teich, in gleißender Sonne auf einen Hirschen auf freiem Feld, in einem schattigen Waldstück bergab auf eine Eule, durch ein Loch auf ein Ziel oder gar von einem Baum herunter. Für Abwechslung und Spaß war also reichlich gesorgt, sodass man davon ausgehen kann, dass sich die schefflenzer „Waldrunde“ weiter etabliert und auch nächstes Jahr wieder regen Zulauf bekommt. Für reichlich Essen und Trinken wurde ebenfalls in gewohnter BSV Qualität gesorgt und es war schön, dabei festzustellen, dass das berühmte schefflenzer Kuchenbuffet nicht der Zeit zum Opfer gefallen ist  Vielleicht kann sich der Ausrichter für das nächste Jahr dazu noch durchringen auch für die „Waldrunde“ eine getrennte Wertung zwischen den Geschlechtern einzuführen und Hunde als Begleiter, selbstverständlich mit Anleinpflicht, zuzulassen? Das wäre einerseits etwas gerechter was die Platzierungen betrifft und andererseits müsste man gerade bei so einem perfekten Wetter seine vierbeinige „Fellnase“ nicht traurig zuhause lassen…

 

 

Es ergaben sich folgende Platzierungen:

Ottmar Trautmann Compound mit Visier: Platz 6

Birgit Trautmann Recurve ohne Visier: Platz 3

Daniela Ahr Recurve ohne Visier: Platz 17 (bei ihrem 1. Turnier überhaupt!)

Doris Ahr Traditionell Recurve: Platz 13

Sebastian Breithaupt Trad. Recurve: Platz 7