Kleiner Verhaltenskodex für das Vereinsgelände bzw. den Parcours

Um einen sicheren Schießbetrieb gewährleisten zu können, gibt es gewisse Verhaltensregeln, die unbedingt einzuhalten sind.
Es ist stets auf die eigene Sicherheit sowie die der Mitschützen zu achten. Dies bedingt auf dem Scheibenplatz die Aufstellung der Schützen in einer Linie. Der aufgelegte Pfeil ist immer in Richtung der Zielscheiben oder zu Boden zu halten.
Erst wenn alle Schützen vom Pfeile ziehen wieder an der Linie sind, darf weiter geschossen werden.
Bei den 2 weitesten Scheiben wird zum Pfeile ziehen ein rotes Warnschild umgelegt, damit jeder weiß, dass noch jemand dort Pfeile zieht. Kehrt dieser Schütze zurück, ist das Schild wieder auf „grün“ umzulegen.
Beim Pfeile ziehen ist generell darauf zu achten, dass niemand direkt dahinter steht, denn manchmal muss man recht kräftig ziehen und der Schwung des gezogenen Pfeils könnte jemanden dahinter verletzen.
Für einen Parcoursgang ist immer nur eine Gruppe zur gleichen Zeit zugelassen. Außerhalb des offiziellen Trainings ist ein Eintrag in das Schießbuch notwendig.

Am Parcourseingang befindet sich eine umlegbares Schild „Parcours besetzt (rot) / Parcours frei (grün)“. Vor einem Parcoursgang ist dieses Schild entsprechend umzulegen und bei Rückkehr wieder auf „Parcours frei“ zu stellen. Weiterhin gibt es eine gut hörbare Glocke am Eingang. Möchte jemand auf den belegten Parcours dazu stoßen, muss eine Vorwarnung durch diese Glocke erfolgen. Die Schützen auf dem Parcours haben den Schießbetrieb so lange einzustellen, bis derjenige bei ihnen eingetroffen ist.
Generell ist darauf zu achten, dass alle Schützen der Gruppe hinter dem im Schuss befindlichen Schützen stehen und die Schussbahn frei ist.
Die Benutzung des Hochstandes ist auf eigene Gefahr. Hier ist der Wartebereich für die Mitschützen an der Bank neben dem Hochstand.

Bitte sorgt auch dafür, dass kaputtes Pfeilmaterial, Abfall, Flaschen etc. ordnungsgemäß entsorgt werden und evtl. aufgefundene Pfeile in den dafür vorgesehenen Kasten am Vereinshaus geworfen werden.

Dies alles dient unserer eigenen Sicherheit und damit wir uns alle wohl fühlen können.